Wir über uns

Entstehung der Deutsch-Japanischen Gesellschaft in Saarbrücken

Die Gesellschaft wurde aufgrund einer Initiative von Persönlichkeiten aus der saarländischen Wirtschaft, Wissenschaft und Politik am 16. März 1987 gegründet. Die 34 Gründungsmitglieder entschieden sich im März 1987 für diese Satzung und Zielsetzung und so sind auch kontinuierlich die knapp 220 Mitglieder zusammengesetzt, d.h. Universitätsprofessoren, Studenten, Geschäftsleute, Leitende Angestellte/Beamte, Freiberufler und Künstler.

Gründungsmitglieder 1987:
Prof Dr.Christian Autexier Univers.d.Saarlandes
Dr Dieter Bindzus Univ.d.Saarlandes
Horst Brinkmann Geschäftsführer
Bernd Dietzen Geschäftsführer
Lothar Diversy Vizepräsident Arbeitskammer
Michael Esche Saarbergtochter Geschäftsführer
Gerhard Essler Rechtsanwalt
Albrecht Feibel Landtagsabgeordneter
Hans Gliem Präsident Landeszentralbank
Franz-Josef Haase Landeswirtschaftsförderer
Dr. Otokar Hahn Minister des Saarlandes
Holger Heinze Geschäftsführer
Ralf Hennig Gerichtsreferendar
Hans Harro Jung Unternehmer
Seiji Kimoto Künstler
Heiner Klinge Staatskanzlei
Manfred Krischek Geschäftsführer
Franz Rudolf Kronenberger Arbeitskammer
Prof. Dr. Gerhard Lüke Univ. d.Saarlandes
Alfons Martens Wirtschaftförderer
Prof.Dr. Richard Meiser Präsident Univ.de.Saarlandes
Prof.Dr. Hubertus Rolshoven Vorstand Saarbergwerke
Dr. Christian Runge Ministerium Bundesangelegenheiten
Dr. Harald Schneider Finanzministerium
Detlef Thiery Rechtsanwalt
Günter Tusel Unternehmer
Dr. Helmut Wagner Vorstandsvorsitzender ASKO AG
Ryoko Woirgardt Lehrerin
Prof. Dr. Claude Witz Universität des Saarlandes

Erfahren Sie mehr über die Ansprechpartner, den Vorstand der DJG, deren Zielsetzungen sowie über die Angebote und Aktivitäten der Gesellschaft.

Klicken Sie auf Schaltfläche editieren, um diesen Text zu ändern.